Bad Harzburg -  großer Burgberg - Molkenhaus

Wir parkten auf dem Großparkplatz B4 an der Nordhäuser Straße und machten uns auf dem Weg zur Talstation der Burgbergseilbahn. Mit der Seilbahn ist man in drei Minuten auf dem 483 m hohen Großen Burgberg. Die Seilbahn befördert bis zu 18 Personen pro Gondel. Vom Gipfel hat man bei schönem Wetter einen tollen Blick auf das Harzvorland. Auf  dem Großen Burgberg zeugen die RuinEen der  ehemaligen Harzburg von glorreichen Zeiten. Eine einfache Bergfahrt kostet für Erwachsene 3 € und für Kinder bis 12 Jahre 1,50 €. 

 

 

 

 

Von der Burgruine aus ging es dann in Richtung Molkenhaus. Da wir im Winter unterwegs waren, gab es unterwegs so manche Schneeballschlacht und wir hatten viel Spaß. Am Molkenhaus machten wir Rast bei einem warmen Kakao und einer Portion Pommes. Dabei konnten wir einige Tiere beobachten die dort gefüttert wurden. Seit Februar 2019 ist das Molkenhaus leider geschlossen. Ganz in der Nähe des Molkenhauses befindet sich ein Waldspielplatz.

Gut gestärkt machten wir uns auf dem Weg zu unserem Auto, Richtung Märchenwald. Im Märchenwald waren wir zuletzt ca. 2006. Da war er für kleine Kinder toll. Wie es dort heute aussieht kann ich nicht sagen. Von der Burgruine zum Molkenhaus sind es ca. 3,5 km. der Weg zurück zu unserem Auto waren dann ca. 4 km. Auch bei Schnee eine tolle Runde.