5.Tag - Key West nach Florida City

5. Juli 2019

Und schon sind die Tage auf Key West wieder zu Ende. Eigentlich viel zu kurz. Ingo brauchte noch seinen obligatorischen Kaffee. Diesmal nicht von Starbucks, sondern vom Cuban Coffee Queen in der Margaret Street. Danach ging es noch zum Airport wo  noch schnell ein Foto gemacht werden musste. (Conch Republic)

Nächster Halt war das National Key Deer Refuge Visitor Center. Das hatte aber leider wegen Umzug geschlossen. Also machten wir uns so auf den Weg. Unser erster Halt war der Blue Hole. Wir drehten eine halbe Runde um den See. Die anderen Wege waren leider gesperrt. Wegen Irma? Wer weiß? Anschließend ging es zum Fred C. Manillo Wildlife Trail. Aber wir waren wahrscheinlich zur falschen Zeit dort. Den Tieren war es wohl auch zu heiß. Also schnell wieder ins kühle Auto

 

 

 

Unterwegs war uns schon auf dem Hinweg, auf der alten Brücke, dieser Baum aufgefallen. Da kann man mal sehen, die Natur erobert sich ihren Lebensraum zurück. Eigentlich wollten wir auf dem Rückweg nach Florida City einen kurzen Halt bei Anne´s Beach machen. Aber die beiden Parkplätze waren wegen Sanierungsarbeiten gesperrt. Wie wir beim Vorbeifahren erkennen konnten, wurde auch ein neuer Steg angefertigt, Ich weiß nicht ob es den früher auch schon gab, oder ob Irma soviel Land/Strand vernichtet hat. Auf jeden Fall ging es für uns nun direkt nach Florida City

Da wir jetzt von unserem Zeitplan etwas früher dran waren als gedacht, machten wir noch Halt an dem Florida Keys Outlet in Florida City und deckten uns mit den ersten Klamotten ein. Danach noch kurz zu Walmart einkaufen und dann ging es zu unserem Motel Fairway Inn in Florida City. Hier erhielten wir einen Gutschein über 10% für das Texas Roadhouse am Dixie Hyw.. Das haben wir natürlich ausgetestet. War sehr lecker, kann man empfehlen. Als wir dann zu unserem Motel fuhren, kamen wir am Budget Host Inn an der North Krome Avenue vorbei. Da stand die Polizei und hatte alles abgesperrt. Auf dem Gelände standen Autos von CSI Miami. Wie wir dann gegoogelt haben, fand dort wohl eine Schießerei mit einem Toten statt. Wir sind dann schnell ins Bett und schlafen. War schon ein wenig unheimlich. Die ganze Nacht waren noch Sirenen zu hören.