14. Tag - Goosenecks SP/Monument Valley nach Flagstaff

Heute war mal wieder frühes Aufstehen angesagt. Der Wecker klingelte um 6.30 Uhr. Im Hotel gab es ein Continental Breakfirst und los ging´s. Zuerst ging es zum Goosenecks State Park. Vom Aussichtspunkt in 1500 m. Höhe kann man einen tollen Blick auf den San Juan River mit seinen tollen Windungen werfen.

 

 

 

Auf dem Weg zum Mexican Hat kamen wir an dieser tollen Gebirgslandschaft vorbei. Ist schon Wahnsinn, was die Natur so alles zaubert.

 

 

 

 

Und dann kam er, der Mexican Hat!

Dann ging es weiter auf unserem Weg. Am Monument Valley haben wir aus der Entfernung tolle Foto´s geschossen. Irgendwie hatten wir keine

Lust in den Monument Valley Navajo Tribal Park. Hinterher habe ich es etwas bereut. Am Highway gab es  viele Souvenirstände (einfache Bretterbuden). Wir mussten natürlich auch anhalten und ein paar Souvenirs für zu Hause kaufen. Nachdem wir unsere Dollar´s an die Frau gebracht hatten, ging es weiter zum Forrest Gump Point. Ja, der heißt wirklich so. Viele haben vielleicht die Szene aus dem Film im Kopf. Hier haben wir das tolle Foto sitzend auf der Straße aufgenommen. Ich finde es gelungen. Danach ging es nach Flagstaff. Wo wir uns für 2 Nächte im  Rodeway Inn & Suites Flagstaff eingemietet hatten.

 

 

Auf dem Weg nach Flagstaff ging auf einmal die Welt unter. Gewitter und tierische Wolkenbrüche. In Flagstaff hatten  wir uns für 2 Nächte im  Rodeway Inn & Suites Flagstaff eingemietet. Wir wussten, dass eine Fußballkollegin von Neele z. Zt. auch in Amerika war. Die beiden Mädels standen im WhatsApp Kontakt. Im Yosemite NP hatten wir uns verpasst, aber wie sich herausstellte, weilten sie auch gerade in Flagstaff und waren gegenüber von unserem Hotel zum Abendessen. Also Neele und ich noch mal schnell rüber und Hallo sagen. Die Welt ist echt klein!