10. Tag - Bradenton - Orlando

10. Juli 2019

Wie schon erwähnt, war das Motel M-Star das Erste, dass auf dieser Reise enttäuschte. Ich hatte von den weichen Betten inzwischen solche Rückenschmerzen, dass ich heute Nacht auf dem Fußboden geschlafen habe. Wolldecke und Kissen ausgelegt, ne Ibu eingeschmissen und heute morgen ging es mir tatsächlich besser. Gestern Abend konnte ich mich kaum richtig bewegen. Das wäre ja ein toller Urlaub geworden. Neele hat heute das Frühstück ausfallen lassen und ist lieber noch etwas länger liegen geblieben. Das war bei der geringen Auswahl auch keine schlechte Entscheidung. 

 

Mein Lager für  die Nacht. Nicht das Bequemste, aber es hat geholfen. Die Rückenschmerzen waren fast weg. Ein Glück.

 

 

Unterwegs wollten wir eigentlich noch ein schönes Foto von der Brücke nach St. Petersburg machen. Aber irgendwie war sie zu weit weg. Dafür kam mir diese kleine Insel vor die Linse. Ist doch ein guter Ersatz. Wir kommen ja noch nach Tampa, da werde ich wohl noch ein Foto schießen. 

Dann ging es  weiter. Ziel war heute Orlando oder besser unsere Unterkunft in Kissimmee. Ich hatte vor der Umbuchung das Day Inn by Wyndham gebucht. Da waren aber zum jetzigen Zeitpunkt keine Zimmer mehr zu bekommen. Also sind wir jetzt im Destiny Palms Hotel Maingte West gelandet. Eine gute Wahl. Bevor wir aber in Kissimmee ankamen, haben wir noch einen kleinen Abstecher zum Little Manatee River State Park. Am Parkeingang unsere 5 Dollar gezahlt. Nach der ersten Kurve steht ein kleines Reh auf der Straße. Bis die alte Frau die Kamera gezückt hat, ist es natürlich schon wieder im Gehölz verschwunden. Schade.

 

Wir auf dem Parkplatz das Auto abgestellt. Mit Moskitospray eingesprüht und los ging es. Da lief uns auch gleich die erste Schildkröte über den Weg. Das war aber auch die einzige Tiersichtung (mit Foto) am heutigen Tag. Wir sind dann eine kleine Runde gelaufen. Haben uns die Kanu´s angesehen und Ingo und Neele haben beschlossen eine kleine Tour zu paddeln. Ich (Rücken) und Nane (genervt von Moskitos) haben uns ausgeklingt. Dann erstmal zurück zur Rangerstation am Eingang und ein Kanu für 16 Dollar gemietet. Ingo und Neele sind dann ungefähr 45 min. auf dem Little River gepaddelt haben aber auch nur eine Schildkröte gesehen.

Unser Ziel heute war ja noch Kissimmee, also alle ins Auto und weiter ging die Fahrt. Unterwegs kurz bei Dunkin Donat angehalten. 4 Donuts und für Ingo natürlich einen Kaffee rausgeholt und weiter ging die Fahrt. Kurz eingecheckt und dann gegenüber lecker bei Manny´s Chophouse gegessen. Ein leckeres, cooles Steakhaus. Die Bedienung Kip hat uns mit seinen Deutschkenntnissen erfreut. Seine Vorfahren kamen wohl aus Ostpreußen.  Das Essen war klasse und die Bedienung (Kip) sehr aufmerksam.

So ging der Abend zu Ende. Morgen geht es ins Epcot Center. Also schnell ins Bett und schlafen. Draußen ist ein tierisches Gewitter, hoffen wir mal, dass es morgen trocken ist. Gute Nacht.